Reisefinder

 

KATALOG

KirchenBlatt-Reise - Südmähren – Niederösterreich – Wien Auf den Spuren der Fürsten von Liechtenstein mit Diözesanarchivar Michael Fliri

KirchenBlatt-Reise - Südmähren – Niederösterreich – Wien Auf den Spuren der Fürsten von Liechtenstein mit Diözesanarchivar Michael Fliri
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
18.09.2020 - 23.09.2020
Preis:
ab 995 € pro Person

mit Diözesanarchivar Michael Fliri

Unternehmen Sie mit uns eine geschichtliche Entdeckungsreise. Lassen Sie sich von der Schönheit der Prunkschlösser Lednice (Eisgrub), Valtice (Feldsberg) sowie Bucovice (Butschovitz) in Südmähren beeindrucken. Die Besichtigung von Schloss Wilfersdorf und der Burg Liechtenstein in Maria Enzersdorf in Niederösterreich sowie der fürstlichen Palais in Wien stellen weitere Höhepunkte dieser Reise dar.

Reiseprogramm

1. Tag Vorarlberg – Lednice
Anreise nach Tschechien. Gegen Abend Ankunft in Lednice. Zimmerbezug für 3 Nächte.

2. Tag Schloss Lednice & Valtice
Führung auf Schloss Lednice (Eisgrub), welches wunderbar renoviert worden ist. Die Ursprünge des Schlosses, das von Liechtenstein errichtet wurde, gehen ins 13. Jahrhundert zurück. Bis zur Enteignung 1945 wurde es immer wieder erweitert und umgebaut. Das Bauwerk mit barocken Pferdestallungen und Reitschulen ist von einem Park mit Minarett und dem ältesten europäischen Palmen-Gewächshaus umgeben. Nachmittags Fahrt nach Valtice. Schloss Valtice (Feldsberg) ist ein ehemaliger Majoratssitz der Familie Liechtenstein. Bis zum Erwerb des Palais in Wien war es zusammen mit Eisgrub die Residenz der Fürsten von Liechtenstein. Besuch der Kirche Valtice.

3. Tag Brünn – Schloss Bucovice
Fahrt nach Brünn (Brno). Dieser lieblichen Stadt gelingt es, sich ihr Flair zwischen Eleganz und Gemütlichkeit zu bewahren. Rundgang u.a. mit Besuch der Basilika Mariä Himmelfahrt. Weiterreise nach Bucovice (Butschovitz). Das südmährische Schloss Bucovice gilt als das bedeutendste Renaissanceschloss Tschechiens. Erbaut wurde es von Jan Sembera, dem späteren Schwiegervater von Fürst Maximilian von Liechtenstein. Butschovitz war bis 1920 Sitz der fürstlichen Zentralbuchhaltung.

4. Tag Wilfersdorf – Wien
Weiterreise nach Wilfersdorf in Niederösterreich. Besichtigung des Liechtenstein-Museums im Schloss. Lassen Sie sich hier auch in die Welt der fürstlichen Weine in der Hofkellerei entführen. Anschließend Weiterfahrt nach Wien. Stadtrundfahrt. Zimmerbezug für 2 Nächte. Abend zur freien Verfügung.

5. Tag Wien – Maria Enzersdorf
Führungen im Stadtpalais und im Gartenpalais. Das Stadtpalais im 1. Bezirk befindet sich nach wie vor im Besitz des Fürstenhauses. Fürst Hans Adam II. renovierte es aufwendig und stattet es mit Kunstwerken aus den Fürstlichen Sammlungen aus. Danach Besichtigung des Gartenpalais in der Rossau. Unter anderem sehen wir hier den berühmten Goldenen Wagen des Fürsten Josef Wenzel I. Danach Fahrt hinaus nach Maria Enzersdorf. Besichtigung der Burg Liechtenstein, die als Stammsitz der Familie Liechtenstein gilt. Die Burg wurde mehrfach veräußert und auch zerstört. Anfang des 19. Jahrhunderts kaufte sie Fürst Johann I. Er und sein Enkel Johann II. ließen sie restaurieren. Rückfahrt nach Wien. Ausklang des Tages bei einem gemütlichen Heurigen.

6. Tag Wien – Vorarlberg
Rückfahrt über die Westautobahn – Salzburg – Innsbruck zurück ins Ländle.

Leistungspaket

Fahrt im Komfortbus
5 x Übernachtungen in Mittelklassehotels
5 x Frühstücksbuffet
3 x Abendessen
Eintritte und Führungen lt. Programm
Heurigenbesuch mit Heurigenbuffet
Weinprobe Hofkellerei Wilfersdorf
Reisebegleitung: Michael Fliri

 

Pauschalpreis: € 995,–

Einzelzimmerzuschlag: € 130,–
Nicht-Abonnenten-Zuschlag: € 55,–
Trinkgelder für örtl. Leistungsträger
Storno- und Reiseversicherung: € 64,–
Frühbucherbonus bis 31.3.2020: € 30,–

Info und Buchung:
Nachbaur Reisen T 05522 74680 E reisen@nachbaur.at

Südmähren

  • Pro Person im Doppelzimmer
    995 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    1125 €

Extras

  • Nicht-Abonnenten-Zuschlag
    55 €
  • Storno- und Reiseversicherung
    64 €
powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk